Zweimal WB Jugend Landesliga

Die Mädels der WB Jugend vom TV Lilienthal waren nach der hohen 44:15 Niederlage gegen den Tabellenführer aus Habenhausen zwar enttäuscht aber das Spiel wurde relativ schnell wieder aus den Köpfen gestrichen. Gästecoach Sven Buchholz ließ kräftig in den Backepott greifen womit die Mädels vom TV Lilienthal so ihre Probleme hatten. So ging die Heimmannschaft gleich mit 12:0 Toren in Führung und der TV Lilienthal war total verunsichert und brachte nicht einen Pass zur Mitspielerin. Erst in der zweiten Halbzeit wurde dann einigermaßen Handball gespielt. Der TV Lilienthal brachte das Spiel noch einigermaßen über die Runden und erzielte immerhin noch fünfzehn Tore. Trainerin Nina Semken war deshalb mit der Leistung ihrer Mädchen auch noch nicht einmal so unzufrieden. ,, Meine Mannschaft hat mit nur acht Spielerinnen auf dem Spielberichtbogen zumindest in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass sie Handball spielen kann. Habenhausen wäre auch ohne Backe an diesem Tag die stärkere Mannschaft gewesen, hat meine Mannschaft jedoch durch den Griff in den Backetopf zusätzlich geschwächt“.

Mackowiak/6, Kennerth/4, V.Paczynski/3,Gründel, Petuhov, Brüning/2, Kovaleva, Ullrich

 

Nach der hohen Niederlage gegen den Tabellenführer aus Habenhausen zeigte sich die Mannschaft der WB Jugend nur einen Tag später im Heimspiel gegen den TS Woltmershausen wieder gut erholt. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Abwehrreihen standen stabil und der Angriff tat sich dadurch auf beiden Seiten sehr schwer. Tore wurden meistens aus eins gegen eins Aktionen heraus geworfen. Zur Pause lag der TVL mit einem Tor im Rückstand. Nach der Pause zog die Heimmannschaft deutlich das Tempo an. In der Abwehr wurde jetzt auch besser gearbeitet wodurch viele Bälle erkämpft, die dann in Tore umgewandelt wurden. Die spielentscheidende Spielerin war an diesem Tag eindeutig Torhüterin Alina Kovaleva die besonders in der zweiten Halbzeit eine überragende Leistung zeigte. Am Ende gewann das Team von Nina Semken klar mit 26:20 Toren.

Mackowiak/8, Kennerth/9, V.Paczynski/2,Gründel/2, Petuhov, Brüning/4, Kovaleva, Ullrich,Schulaew/1

 

Privacy Policy Settings