Überragende Ergebnisse für Leichtathleten bei Hallen-Kreismeisterschaft

Bei den diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaften des Kreises Osterholz nahmen Kinder und Jugendliche vom TV Lilienthal, VSK Osterholz, SG Platjenwerbe, TV Schwanewede und von der TuSG Ritterhude teil.

Der TV Lilienthal ging als größte Vereinsmannschaft mit 40 Leichtathleten an den Start. Alle TVL Starter hatten sich viel vorgenommen und wurden für ihr fleißiges Training belohnt. Mit insgesamt 18 Kreismeistertiteln, 11 Vize-Kreismeistertiteln, 2 dritten Plätzen, weiteren guten Platzierungen und vielen persönlichen Bestleistungen wussten die Lilienthaler Leichtathleten auch in diesem Jahr wieder zu beeindrucken.

Einen besonders guten Einzel-Mehrkampf in den Disziplinen 35m Sprint, Ballstoßen/Kugelstoßen und Standweitsprung absolvierten Mattis Hammerström U8/M7 589 Punkte, Mathilda Schlüter U8/W7 641 Punkte, Elsa Gründel U8/W7 611 Punkte, Jule Rößler U8/W7 601 Punkte, Samuel Wilson U12/M11 1069 Punkte, Luis Weber U12/M11 1020 Punkte, Svea Mehrtens U12/W11 1014 Punkte, Greta Weimar U12/W11 987 Punkte und Thalea Felski U12/W10 901 Punkte.

Die U14 der Jahrgänge 2006/2007 traten in den Einzeldisziplinen an. Die 35m Sprintfinalläufe in der M12/M13 und W12/W13 waren aus TVL Sicht weitere sportliche Höhepunkte. Für den Finallauf M12 hatte sich Vadim Goëk mit einer Zeit von 5,95 Sekunden qualifiziert. Im Finale steigerte sich Vadim auf sehr gute 5,77 Sekunden und lief als Sieger durch das Ziel. Mit Linus Grün und Ilai Schäfer (beide M13) hatten sich ebenfalls zwei sehr schnelle Sprinter aus der M13 in 5,67 Sekunden bzw. 5,69 Sekunden für den Endlauf qualifiziert. Im Finale siegte Ilai mit der schnellsten Zeit des Tages in 5,57 Sekunden hauchdünn vor Linus, der in 5,58 Sekunden auf den 2. Platz lief. Ebenfalls unter der magisches 6 Sekunden Grenze blieb Simon Förstner im Vorlauf mit 5,97 Sekunden. In der Altersklasse M12 erreichte Nele Marschall in 5,96 Sekunden das Finale. In ihrem Finallauf konnte sie diese sehr gute Zeit noch einmal bestätigen. Greta Pagels (W13) war ebenfalls siegreich. Sie gewann ihren Finallauf in 6,19 Sekunden.

Julius Pagels (M13) wurde mit sehr guten technischen Sprüngen und übersprungenen 1,30m Vize-Kreismeister im Hochsprung. Leider musste Julius bei der Höhe von 1,34m verletzungsbedingt aus dem Wettkampf aussteigen. Vadim Goëk kam im Hochsprung mit übersprungenen 1,25m ebenfalls auf den 2. Platz und siegte mit der 3kg Kugel mit einer Weite von 6,66m. Greta Pagels konnte mit übersprungenen 1,25m die Hochsprung Wertung gewinnen und erreichte mit 5,98m im 2,5kg Kugelstoßen den 2. Platz.

Auch in diesem Jahr folgten auf den Mehrkampf bzw. Einzeldisziplinen die spannenden Staffelläufe der einzelnen Altersjahrgänge bei den Jungen und Mädchen aller Altersklassen.

Insgesamt liefen dabei die Staffeln des TV Lilienthal 6x auf den 1. Platz:

  • mU8: Julius Böhmer, Mathilda Schlüter, Mattis Hammerström
  • wU8: Jule Rößler, Frieda Reif, Leni-Marie Krebs
  • wU10: Lisa Katharina Reifenhausen, Mia Marie Gambietz, Milena Blome
  • mU12: Samuel Wilson, Aidan Baldwin, Luis Weber
  • wU12: Svea Mehrtens, Ida Mross, Greta Weimar
  • mU14: Linus Grün, Simon Förstner, Ilai Schäfer

2x auf den 2. Platz:

  • wU8: Jenny Dettmann, Madita Becker, Freda Kühn
  • mU14: Vadim Goëk, Nele Marschall, Greta Pagels

1x auf den 3. Platz:

  • wU8: Antonia Wölfert, Elsa Gründel, Charlotte Wölfert

Wie bereits in den beiden Vorjahren, ging der Goldene Staffelstab für die schnellste Staffel des Tages, wieder an die mU14 Staffel mit Linus Grün, Ilai Schäfer und Simon Förstner!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und vielen Dank für die lautstarke Unterstützung von der vollen Hallentribüne!

Privacy Policy Settings