Lilienthaler Leichtathleten holen viele Pokale beim Oste-Cup 2018

Im letzten Lauf der diesjährigen Oste-Cup Serie 2018 ging es rund um den Bahberg im Zevener Großen Holz. Fiona Affeldt siegte eindrucksvoll über die Distanz von 3.600m in 14:19 Minuten bei den Frauen und damit auch im Gesamtfeld der weiblichen Läuferinnen. Der mit Abstand schwierigste Crossauf der Serie verlief mit drei schwierigen An- und Abstiegen quer durch den Wald und forderte den Teilnehmern alles ab. Tatjana Mense folgte Fiona mit einer Zeit von 15:17 Minuten, womit sie sich auch in ihrer U20 Alterklasse mit deutlichen Vorsprung den 1. Platz sicherte. Den nächsten Sieg konnte dann Lara Marie Lindemann für den TVL verbuchen. Die neunjährige lief mit acht Sekunden Vorsprung der Zweitplatzierten über 700m mit einer Zeit von 2:45 Minuten lächelnd ins Ziel. Den vierten Goldplatz holte dann Robin Petermann (M12) über 1.900m. Mit einer Zeit von 7:26 Minuten lief er mit genau 10 Sekunden Vorsprung ungefährdet über die Ziellinie. Tom Stephan (M10) hatte da etwas mehr zu kämpfen, denn bei ihm kam die Entscheidung im Zweikampf erst auf der Ziellinie. Der 10jährige TVL-Athlet lief mit nur einer Sekunde Rückstand in 4:43 Minuten auf den 2. Platz über die 1.300m Crossstrecke. Noch von einer Erkältung gezeichnet kämpfte sich Floyd Schnaars (M14) mit einer Zeit von 8:06 Minuten über 1.900m als Vierter ins Ziel.

Nach den Einzelwertungen des Tages erfolgten noch die Serienwertungen für den Oste-Cup 2018. Auch hier holten die Lilienthaler Läufer in ihren Altersklassen fast alle die oberen Podestplätze. Der größte Pokal, ein Wanderpokal, ging an Fiona Affeldt, die die Gesamtwertung der Frauen in der Mittelstrecke gewann. Mit Pokalen für ihre Altersklassensiege sicherten sich Tatjana Mense, Torben Lindemann und Robin Petermann den obersten Podestplatz. Vizemeister der Oste-Cup Serie wurden Lara Marie Lindemann, Tom Stephan und Janina Lindemann. Floyd Schnaars, der wegen einer Erkältung einen Lauf ausfallen lassen musste, kam noch auf einen Bronzeplatz.

Der Abschluss der Oste-Cup Serie war auch gleichzeitig das Ende der Crosslaufsaison. Ein Rückblick auf den bisherigen Saisonaufbau und dessen erzielten Leistungen zeigt eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr, analysiert Trainer Jan Petermann. Damit es nahtlos in die Bahnsaison gehen kann, die Ende April beginnen wird, fahren viele TVL Athleten in den Osterferien für eine Woche ins Trainingslager. (JP)

 

Privacy Policy Settings