Jubiläumsfeier 100 Jahre Frauensport im TV Lilienthal

Der TV Lilienthal feiert in diesem Jahr, 159 Jahre nach seiner Gründung, das 100-jährige Bestehen des Frauensports im Verein. Am vergangenen Wochenende konnte nun die große Jubiläumsfeier in Beckers Restaurant nachgeholt werden.

Die Wettkampfturngruppe zeigte gleich zu Beginn der Feier, den Eingeladenen verschiedene Turn- und Kürübungen. Trainerin und Abteilungsleiterin Svenja Mahnke moderierte die Übungen und berichtete über die Entwicklungen und Veränderungen im Turnbereich in den letzten 30 Jahren. In den Reden von Vorstandsmitglied André Heißenbüttel und dem langjährigen Vorsitzenden und Ehrenmitglied Reinhard Schülke wurde deutlich, warum der Blick in die Vergangenheit so wichtig für unser Heute ist.

Der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass nichts selbstverständlich und unveränderlich ist. Frauen, die an sportlichen Aktivitäten teilnahmen oder im Sport Führungsrollen übernahmen, hatten Mut. Sie setzten sich über Normen und Regeln hinweg, sie stellten unbequeme Forderungen und wagten es sich lächerlich zu machen. Das gilt auch für die gegenwärtigen Sportideologien und -praktiken, die wir in der Regel nicht in Frage stellen, weil wir sie als gegeben und „natürlich“ ansehen. Dabei hat sich gerade im Frauensport in den letzten Jahrzehnten so viel verändert – unter anderem im Hinblick auf die Sportarten oder das Alter der Sportlerinnen.

Heutzutage sei der TV Lilienthal facettenreicher denn je und habe einen ansprechenden Mix aus Mannschafts-, Gesundheits- und Freizeitsport, so die beiden Redner. Was heute Normalität ist, sei das Resultat von Entwicklungen aus 100 Jahren Vereinsarbeit im Frauensport.

In seiner Rede bedankte sich André Heißenbüttel insbesondere beim Vereinsmitglied Dieter Wittke, der mit einer sehr großzügigen Spende zum Gelingen der Jubiläumsfeier beigetragen hat. Dieter Wittke ist dem TVL sehr zugetan und engagierte sich in seiner aktiven Zeit über 40 Jahre im Turnkreis, u.a. auch als Oberturnwart und als Turnkreisvorsitzender.