Einradhockey Turnier am Sonntag

Von Tobias Woelki (Text und Fotos)

Eine starke Leistung bot das junge Lilienthaler Team auf dem Einradhockey-Turnier am Sonntag, zudem die Einradhockey-Sparte des TV Lilienthal in die Schoofmoor-Halle eingeladen hatte. Zahlreiche Teams, darunter die Topteams unter den 77 Teams des bundesweiten Ligabetriebs aus Hannover, Oldenburg und dem Bremer Raum reisten an und ermittelten den Turniersieger. Natürlich griff auch der gastgebende TV Lilienthal um Mannschafsführer Malte Völkel ins Turniergeschehen ein. „Unser Turnier richteten wir nun zum zweiten Mal aus. Es war ein sehr stark besetztes Teilnehmerfeld“, erklärte dazu Spartensprecher Cord Metzing. Und: „Wir wollten unter den ersten Drei kommen. Am Ende schrammten wir am Turniersieg vorbei und erreichten Platz zwei. Damit lief es für uns besser als erwartet.“ So gewann das Turnier oneleine Hannover im Penalty-Schießen mit einem Tor Vorsprung gegen den Gastgeber. Metzing: „Oneleine Hannover und wir hatten am Ende jeweils drei Siege. So musste das Penalty-Schießen über den Turniersieg entscheiden.“ Nach dem jeweils drei Schützen jedes Teams antrat, stand es 2:2. Jeweils ein Schütze hatte daneben geschossen. Dann trat der Lilienthaler Cord Metzing erneut an. Und schoss vorbei. Damit durften die Hannoveraner jubeln. Der TV Lilienthal begnügte sich mit Platz zwei. „Eigentlich hätten die favorisierten Uniwheeler Bremen das Turnier gewinnen müssen. Aber die reisten mit ihrem zweiten Anzug an. Und landeten damit wenig überraschend auf Platz vier.“ Platz drei erkämpfte sich das Team Küstenflitzer aus Rastede.

einradhockey_2

einradhockey_4

2: Malte Völkel

4: Cord Metzing

 

Privacy Policy Settings