Die TV Lilienthal Moorteufel sind D-Meister der Deutschen Einradhockeyliga!

 

Viele spannende Spiele und ein lautstark anfeuerndes Publikum: Am Samstag fand in der Schoofmoorhalle die Deutsche D-Meisterschaft im Einradhockey statt. Deutschlandweit gibt es 86 Teams. Die fünf besten der D-Leistungsklasse ermittelten ihren deutschen Meister. Im Modus jeder-gegen-jeden konnten die Moorteufel vom TV Lilienthal drei Siege und ein Unentschieden einfahren – und damit Turniersieg und Titelgewinn feiern …

Das Turnier begann für die Gastgeber mit dem Spiel gegen das Team der Turbo Ducks aus der Nähe von Frankfurt. „Unser Glück war, dass wir von Beginn an hellwach und hochkonzentriert waren. Durch gute Raumaufteilung fanden die eigentlich gleichstarken Gäste kein Durchkommen. So konnten wir das Spiel letztendlich mit acht zu eins gewinnen“, resümiert Cord Metzing, Co-Trainer der Moorteufel. Im zweiten Spiel ging es gegen oneleine Hannover. „Spiele gegen Hannover sind immer umgekämpft und ausgeglichen. Dieses Mal konnten wir uns mit sechs zu drei durchsetzen.“ Das dritte Spiel gegen die Wellenbrecher aus Wilhelmshaven wurde zum offenen Schlagabtausch. Spielertrainer und Abteilungsleiter Malte Voelkel blickt zurück: „Bereits nach fünf Minuten lagen wir mit 2:4 hinten. Doch wir haben uns immer wieder rangekämpft. Als wir dann sogar mit 6:5 in Führung gehen konnten, brach in der Halle riesiger Jubel aus. Kurz vor Schluss lagen wir durch einen Strafstoß gegen uns und ein sehenswertes Fernschusstor jedoch plötzlich wieder mit 6:7 zurück. Doch die Unterstützung von der Tribüne hat uns noch einmal nach vorne gepeitscht. Letztendlich gelang uns noch der entscheidende 7:7-Ausgleich.“

Da kurz zuvor die Wellenbrecher überraschend gegen die Turbo Ducks verloren haben, lag der Titelgewinn nun in der eigenen Hand der Lilienthaler. Doch dafür musste im letzten Spiel ein Sieg gegen das Team aus Thedinghausen her. Mit einem Unentschieden oder einer Niederlage wären die Turbo Ducks Turniersieger geworden. Cord Metzing berichtet: „Man merkte uns den Druck an, gewinnen zu müssen. Erst nach 13 Minuten, also kurz vor Ende der ersten Halbzeit, ist der Knoten geplatzt und wir konnten in Führung gehen. Diese haben wir glücklicherweise bis zum Ende des Spiels nicht mehr aus der Hand gegeben und konnten sie sogar noch auf acht zu zwei ausbauen.“

Somit stand fest: Die TV Lilienthal Moorteufel sind D-Meister der Deutschen Einradhockeyliga 2018 – für Malte Voelkel „ein riesiger Erfolg für die noch junge Abteilung“. Für die starke Leistung wurde den Moorteufeln auf der Siegerehrung vom Vereinspräsidenten des ausrichtenden TV Lilienthal, Reinhard Schülke ein Wanderpokal des Verbandes überreicht. Diesen dürfen die Lilienthaler jetzt für ein Jahr bis November 2019 behalten.

Cord Metzing und Malte Voelkel ziehen ein zufriedenes Fazit: „Es war eine insgesamt gelungene Veranstaltung. Das haben uns die teilnehmenden Teams und die Zuschauer zurückgemeldet. In der Winterpause haben wir nun die Möglichkeit, uns für die kommende Saison ab Februar 2019 vorzubereiten. Dann ist geplant, sogar mit zwei Lilienthaler Teams an den Ligaspielen teilzunehmen.

  

Ziel beim Einradhockey ist es, einen herkömmlichen Tennisball mithilfe eines Eishockey-Schlägers in das gegnerische Tor zu befördern. Pro Team spielen fünf Spieler, wobei nicht zwischen Geschlecht und Alter unterschieden oder getrennt wird.

Fotos von der Meisterschaft sind zu finden unter : https://www.facebook.com/media/set/?set=a.650646201996743&type=1&l=d947076771. Fragen zu der Sportart oder dem Meisterschaftsturnier können per E-Mail an einradhockey@tvlilienthal.de gerichtet werden.

Privacy Policy Settings