6x Gold für Leichtathleten – 2. Lauf/Oste-Cup 2020

Beim 2. Crosslauf der Oste-Cup-Serie in Scheeßel am Helvesieker Berg gingen die TVL Leichtathleten mit sieben Leichtathleten in fünf unterschiedlichen Altersklassen an den Start und erzielten dabei sechs erste Plätze.

Über die Mittelstrecke von 2.310m stellte sich der 16jährige Floyd Schnaars und die fast 19jährige Janina Lindemann der Konkurrenz. Während Nils-Henrik Meyer von der LG UnterlüßFaßbergOldendorf aus der Männerhauptklasse einen ungefährdeten Start-Zielsieg hinlegte, wurde bis zur Mitte des Rennens in einer 4er-Gruppe um die weiteren Plätze gekämpft. Floyd hängte sich vorsichtig abtastend in diese Verfolgergruppe und setzte sich dann in der zweiten Hälfte von seinen Verfolgern ab. Mit einer Zeit von 10:48 Minuten lief er mit deutlichem Vorsprung als zweiter über die Ziellinie und belegte damit in seiner Altersklasse den 1. Platz. Janina benötigte 15:06 Minuten und siegte ebenfalls deutlich mit knapp zwei Minuten Vorsprung in ihrer Altersklasse.

Im folgenden Lauf der U12 startete Lara Marie Lindemann über die 1.340m. Vom Start weg nahm sie die Position des ersten Mädchens ein und gab sie bis über die Ziellinie nicht wieder ab. Die Stoppuhr blieb für sie bei 5:31 Minuten stehen und bedeutete den 1. Platz in ihrer Altersklasse W11. Ihre Vereinskameradin Charlotte Schlüter kam in 6:05 Minuten auf den 4. Platz.

Der Lauf über 1.700m in der U14 wurden dann mit zwei weiteren TVL Athleten besetzt. Der 12-jährige Tom Stephan und der 13-jährige Levin Eickhoff machten dabei die ersten beiden Plätze eindrucksvoll unter sich aus. Levin spulte dabei wie gewohnt seinen Start-Ziel-Sieg mit deutlichem Vorsprung in 4:52 Minuten ab. Ihm folgte Tom souverän auf Platz zwei mit einer Zeit von 5:01 Minuten. Damit konnte Levin in der M13-Klasse und Tom in der M12-Klasse jeweils den Goldplatz für sich behaupten.

Noch eindrucksvoller düpierte im vorletzten Lauf über die 2.310m Robin Petermann seine Mitstreiter. Der erst frisch gebackene vierte der Landesmeisterschaft in Damme, entfernte sich vom Start weg dabei kontinuierlich vom Feld und lief überlegen in 8:48 Minuten auf den 1. Platz. (JP)

 

 

Privacy Policy Settings